Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzt, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Wiederaufnahme des Unterrichts ab 07.05.2020

Allgemeine Information

3 Tage nach der Wiederaufnahme des Unterrichts, gibt es noch einige wichtige Hinweise:

- an Feiertagen, beweglichen Ferientagen und Pfingsten findet kein Unterricht und keine Notbetreuung statt

- die Kinder bekommen an ihrem Präsenztag weiterhin Materialien für das Homeschooling

- Klassenfeiern in der Schule und Ausflüge finden bis zu den Sommerferien nicht statt

- ein Präsenztag pro Klassenstufe ist Vorgabe des Landes

- 4 Unterrichtsstunden sind an allen Grundschulen der Stadt Münster festgelegt

Was uns an den ersten Präsenztagen aufgefallen ist!

Wir bitten alle Eltern:

Seien Sie Vorbild für Ihre Kinder und beachten Sie die Abstandsregeln und Maskenpflicht, besonders beim Bringen und Abholen der Kinder an der Schule!

Vielen Dank

Christoph Klose, Katja Koch und das Team der Idaschule

Aktuelle Informationen Wiederaufnahme des Unterrichts vom 04.05.2020

Liebe Eltern,

am 07.05.2020 werden (voraussichtlich) die Viertklässler zurück in die Schule kommen. Wir freuen uns darauf!

Die anderen Klassen werden in einem "rollierenden Verfahren" den Unterricht (4 Unterrichtsstunden) wieder aufnehmen. Hier können wir Ihnen noch kein festes Datum nennen und erwarten die nächste Rundmail des Landes. Wir werden versuchen, feste Schultage für die einzelnen Klassen festzulegen, damit Sie Planungssicherheit haben (Planung bis zu den Sommerferien).

Sobald wir neue Informationen haben, werden wir diese zeitnah an Sie weitergeben.

Achtung: in den ersten Wochen wird es keine OGS und keine Bis-Mittag-Betreuung geben.

Herzliche Grüße,

Christoph Klose, Katja Koch und das Team der Idaschule

Wiederaufnahme des Unterrichts für die Klassen 4 erst am 07.05.2020

Liebe Eltern,

so schnell kann es leider gehen. Die Wiederaufnahme des Unterrichts für die vierten Klassen ist verschoben worden. Mit dem Stand von heute (29.04.2020) werden die Kinder ab Donnerstag, 07.05.2020 wieder zur Schule gehen.

Für neue Informationen erwarten wir die Rundmail des Landes, die für das Wochenende angekündigt ist. Eine neue Elternmail wird es dann am Anfang der kommenden Woche geben.

Alles Gute und herzliche Grüße,

Christoph Klose

Mund-Nasen-Schutz 25.04.2020

Liebe Eltern,

wir stehen in den Planungen für den 04.05.2020.

Es ist mit Kindern schwierig, immer den 1,5 m Kontaktabstand einzuhalten. Deshalb sollen alle Kinder mit einem Mund-Nasen-Schutz zur Schule kommen. Wer noch keinen besitzt, für den haben wir eine Videobastelempfehlung. Weitere Informationen wird es zu Beginn der Woche in einer Elternmail geben.

Videobastelempfehlung Mund-Nasen-Schutz

Beste Grüße,

Christoph Klose, Katja Koch und das Team der Idaschule

Informationen zur Schulsituation

Liebe Eltern,

hier einige aktuelle Informationen zur Schulsituation:

an den Grundschulen ruht der Unterricht weiterhin. Wann es zu einem Wiederbeginn des Unterrichts kommen wird, wird am 30.04.2020 auf einer Ministerkonferenz entschieden. Geplant!! ist der Wiederbeginn mit den vierten Jahrgängen am 04.Mai. Wir planen und organisieren ab jetzt, wie dieser Wiederbeginn aussehen kann. Da wir in einer Krisensituation sind, kann dies auch mit Stundenplanänderungen, flexiblen Unterrichtszeiten, Aufteilen der Lerngruppen (Verringern der Klassengröße), Lehrerwechseln und einer Fokussierung auf einige zentrale Fächer zusammenhängen. Genaue Informationen kann ich aber noch nicht an Sie weitergeben, da wir auf Informationen (Erlasse) des Landes warten.

Ihre Kinder bekommen, wie gewohnt, Unterrichtsmaterialien über Ihre Klassenleitungen. Bitte bleiben Sie mit uns und den Klassenleitungen in Kontakt!

Bleiben Sie gesund und halten Sie durch!

Beste Grüße,

Christoph Klose, Katja Koch und das Team der Idaschule

(17.04.2020)

Wichtige Änderungen und Ergänzungen zur Notbetreuung ab 23.03.2020

Liebe Eltern,

aufgrund der weiterhin steigenden Infektionszahlen ist das ärztliche Personal, sind Pflegekräfte und Rettungsdienste besonders belastet. Für Eltern oder Erziehungsberechtigte oder Alleinerziehende, die in Berufen im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind, hat das Schulministerium eine wichtige Änderung zur Notbetreuung erlassen: Sie können Ihr Kind, unabhängig von der beruflichen Situation des Partners oder anderen Elternteils in die Notbetreuung geben, sofern eine Betreuung durch diese nicht gewährleistet ist.

Weiterlesen ...